Anime-Empfehlung: Orenchi no Furo Jijo

Es wird mal wieder Zeit für eine Anime Empfehlung. Diesesmal zu Orenchi no Furo Jijo.

Orenchi no Furo Jijo

Orenchi no Furo Jijo ist ein Anime im Shojo, Shonen Ai, Fantasy, Comedy und etwas Slice of Life Bereich angesiedelt. Es gibt 13 Episoden á 4 min, super kurz und super lustig. Dazu gibt es auch einen Manga.

Handlung
Tatsumi lebt ohne seine Eltern – ganz alleine. Dies ist auch der einzige Punkt, der ihn von den meisten anderen Highschool-Schülern unterscheidet. Er ist also ganz normal – sollte man meinen. Jedoch zieht aufgrund einiger Umstände der umwerfend gutaussehende Meermann Wakasa in die Badewanne von Tatsumi ein. Das ist das Aus des bis jetzt normalen Lebens des Schülers.

Wakasa ist zwar ein bisschen egozentrisch aber dafür sehr süß. Tatsumi auf der anderen Seite ist eher cool und ein ziemlicher Wichtigtuer. Was erwartet uns wohl, wenn zwei Charaktere, die nicht nur körperlich sondern auch von der Persönlichkeit sehr unterschiedlich sind, aufeinandertreffen?
Fazit
Dieser Anime anzuschauen, war eine spontan Entscheidung weil ich einfach doch auf etwas kurzes und lustiges hatte, so kam dies zu Stande. Ich hab mich so kaputtgelacht, wie kann man nur einen normalen Kerl mit einem Meerjungmann zusammen in einer Wohnung wohnen lassen. Ich kanns nur empfehlen.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Anime Review: Servamp

Lexikon: Anime

Review: Serial Experiments Lain